12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour

Die Bloggertradition 12 von 12 am 12. eines jeden Monats hat mich voll erfasst! Deshalb bin ich auch jetzt wieder dabei. Es ist der 12. August 2021 und ich zeige, was an diesem Tag los war – zwischen Morgenroutine, Wocheneinkauf, dem Versuch, ein wenig Kaffee in der Tasse anzutreffen, der trinkbar war, bis hin zur Stadterkundungstour, die manche Hektik vergessen ließ.

1 von 12: Am Morgen scheint die Sonne durch das Küchenfenster. Wir frühstücken. Aus Gründen der Nachhaltigkeit sind wir früh in die Produktion unserer Weihnachtsbäume gegangen. Beide werden ihre Funktion voraussichtlich ab 2031 ausüben können. Wir freuen uns schon darauf.

12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour. Bei 1 von 12 geht es um die Nachhaltigkeit von Weihnachtsbäumen.
12 von 12 August 2021: An Weihnachten denken! Zwei Weihnachtsbäume sind bereits in Produktion gegangen.

12 von 12 August 2021: Die Morgenroutine

2 von 12: Die Ente bleibt draußen. Wir sorgen stets für gute Unterhaltung in der Wohnung. Das ist eins von zwei Bildern, die im kleinen Bad hängen.

2 von 12: Die Ente bleibt draußen! hängt als Bild im kleinen Bad - als gute Unterhaltung beim Haarefönen.
2 von 12: Die Ente bleibt draußen! hängt als Bild im kleinen Bad – als gute Unterhaltung beim Haarefönen.

3 von 12: Versprochen ist versprochen! Schon am Abend zuvor war zwischen einigen Teilnehmerinnen bei #12von12 August 2021 verabredet, dass wichtig ist, die Haare vor Antritt des Tages in Form zu bringen.

12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour. Bild 3 von 12 zeigt, dass die Haare in Form zu bringen Mühe macht. Wer weiß, was sonst noch nötig ist.
3 von 12: Die Haare in Form zu bringen macht Mühe. Wer weiß, was sonst noch nötig ist.

12 von 12 August 2021: Wo ist nur die Zeit geblieben?

4 von 12: Das idyllische Vorstadt-Einkaufen haben wir uns heute geschenkt. Es geht um die Wurst. Um 12.30 Uhr wartet der nächste Termin.

4 von 12 August 2021: Einkaufen findet heute im Stress statt. Gleich geht es zum nächsten Termin.
4 von 12 August 2021: Einkaufen findet heute im Galopp statt. Gleich geht es zum nächsten Termin.

5 von 12: Wir wurden bekocht! Ein sommerliches Gericht findet auf unseren Teller – definitiv lecker!

5 von 12: Rosmarinkartoffeln mit frischem Salat und zartem Hähnchenfleisch - eine Delikatesse!
5 von 12: Rosmarinkartoffeln mit frischem Salat und zartem Hähnchenfleisch – eine Delikatesse!

6 von 12: Das 34. Wein- und Winzerfest Lichtenrade – diesmal als Markt konzipiert – läuft bald vom Stapel. Heute hat sich Weingut Eller angemeldet. Wir freuen uns auf diesen und 15 weitere Winzer, die vom 10. – 12. September 2021 an den Dorfteich vorgefahren kommen.

6 von 12: Weingut Eller hat sich für das 34. Wein- und Winzerfest Berlin-Lichtenrade angemeldet.
6 von 12: Weingut Eller hat sich für das 34. Wein- und Winzerfest Berlin-Lichtenrade angemeldet.

12 von 12 August 2021: Stadterkundungstour nach Grunewald

7 von 12: Ich liebe dieses Zwiebelgewächs! Auf seinen geradlinigen Stängeln ragen die krauthaarigen Geschöpfe vorwitzig in den Himmel. Die Schmetterlinge freut es und manch anderen Besucher auch.

7 von 12: Vor der Tür haben wir eine zauberhafte Wiese, die auch für die Schmetterlinge ein Fest ist!
7 von 12: Vor der Tür haben wir eine zauberhafte Wiese, die auch für die Schmetterlinge ein Fest ist!

8 von 12: Den ganzen Tag über rannte der frisch gebrühte Kaffee vor mir weg. Im dritten Anlauf sollte es klappen. Bei Sonne gab es eine große Tasse Kaffee im Sommergarten bei uns um die Ecke. Zugegeben, ein Stückchen Eierlikör-Rührkuchen war dabei. Wollt ihr wohl das Petzen lassen!

8 von 12: Endlich Kaffeezeit. Heute war es wie verhext: Entweder der Kaffee war kalt, oder er war alle!
8 von 12: Endlich Kaffeezeit. Heute war es wie verhext: Entweder der Kaffee war kalt, oder er war alle!

9 von 12: Unübersehbar wird um die Gunst der Wahlpublikums gefeilscht. Dieses hier hat sich irgendwie – verlaufen?

12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour. Auf Bild 9 von 12 zu sehen: Bald sind die Wahlen. Allerlei prominente Köpfe und andere strahlen auf den Plakaten um die Wette. Dies hier muss sich verirrt haben.
9 von 12: Bald sind die Wahlen. Allerlei prominente Köpfe und andere strahlen auf den Plakaten um die Wette. Und dieses hier?

12 von 12 August 2021: Gleis 17 – ein Ort mit historischer Bedeutung

10 von 12: Auf unserem Spaziergang finden wir den einzigen Durchschlupf nach Grunewald – mit Mahnmal Gleis 17 am Bahnhof Grunewald.

12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour. Bei 10 von 12 geht es um den Bahnhof Grunewald - einziger Durchschlupf nach Wilmersdorf. Gleis 17 mit Vergangenheit.
10 von 12: Bahnhof Grunewald – einziger Durchschlupf nach Wilmersdorf. Gleis 17 mit Vergangenheit.

11 von 12: Die Bücherboxx am S-Bahnhof Grunewald bespricht die Geschichte von Gleis 17. Konrad Kutt, der Erfinder der Bücherboxx, lässt das Folgende darüber hören: „Die Straßenbibliothek gegenüber dem Mahnmal „Gleis 17“ am S-Bahnhof Grunewald legt einen besonderen Schwerpunkt auf Themen, die im weitesten zu diesen „Ort des Geschehens“ passen: Jüdisches Leben, Verfolgung und Deportation, Holocaust, Nationalsozialismus, Rassismus und Widerstand.“

12 von 12 August 2021: Zwischen Morgenroutine und Stadterkundungstour. Bei 11 von 12 geht es um die Bücherboxx am S-Bahnhof Grunewald. Die Bücherboxx ist eine Bücherstube. Es ist ein Nehmen und Geben von Büchern.
11 von 12: Die Bücherboxx am S-Bahnhof Grunewald. Es ist ein Nehmen und Geben von Büchern. Bei www.bookcrossing.com verfolgen Bookcrosser den Reiseweg der von ihnen gestifteten Bücher.

12 von 12: Das Wegscheider-Gymnasium ist ungefähr 15 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof Grunewald entfernt. Es ist ein schönes Gebäude in stattlicher Umgebung.

10 von 12: Das Wegscheider-Gymnasium in Berlin-Grunewald ist eine vergleichsweise kleine, aber feine Schule.
12 von 12: Das Wegscheider-Gymnasium in Berlin-Grunewald ist eine vergleichsweise kleine, aber feine Schule. Hier geht unsere Tochter zur Schule.

Der Weg zurück führte über die evangelische Friedensgemeinde am Fuße des Teufelsberges, dem Touristenmagnet Berlins. Es ist der Ausflugsort für junge Leute aus ganz Berlin und von überall her. Die Kirche der Friedensgemeinde bildet das Ende des bewohnten Teils der Teufelsseestraße. Nun ist sie frisch renoviert und sieht ganz zauberhaft aus.

Der Tag heute gleicht einer Stadterkundungstour mit Gedanken über die Nachhaltigkeit von Weihnachtsbäumen, verlorenem Kaffee und der Morgenroutine mit etwas Haarkosmetik.

Was in den vergangenen Monaten am 12. los war? Lass uns schauen:

  • Juli 2021: Zwischen Arbeit, Shoppen und Weltuntergang
  • Juni 2021: Man muss die Feste feiern, wie sie fallen
  • Mai 2021: Mein Ausflug in Bildern am 12. Mai 2021

#12von12: Ich komme wieder!

9 Kommentare

Kommentieren →

Claudia, was für ein herrliches 12 von 12 – die TANNEN! Großartig!
Es war eine Freude, von diesem erfüllten Tag zu lesen. Und du hattest die Haare schön, mehr geht nicht.

Die Weihnachtsbäume sind ja genial. So süß und klein, gefällt mir richtig gut.
An Bücherboxen kann ich übrigens nie vorbeigehen, die liebe ich über alles, in allen Formen und Farben. Lieben Gruß aus dem Schwarzwald. Susanne:-)

Was für wunderbare Bilder und unterhaltsame Texte! Was mir besonders ins Auge springt, ist Nummer 7: Claudia, ist das im Hintergrund ein Genossenschafts- bzw. Gemeindewohnbau aus den 1920ern? Ich hab schon gezielt Städtetouren gemacht, um solche Siedlungen anzuschauen (Wien, Köln, Amsterdam, Taut-Siedlung in Berlin). Vielleicht kommt jetzt eine weitere dazu… Wo in Berlin ist das? 🤓

Schreibe einen Kommentar