Am Beispiel: Werde EinzigArtist mit Lookbook und Interview

Alles hatte mit einer Umfrage begonnen. Gerti Hilda Bettinelli wünschte sich nichts sehnlicher als die richtige Darstellung ihrer Werke online und auf Märkten, die zu mehr Verkauf führten. Getroffen hatten wir uns bei einem Discovery Call im Februar. Schnell wurde klar, dass viele Seelen in ihrer Brust wohnten und sie darüber nachdachte, wie sie der Vielzahl ihrer Produktlinien begegnen sollte: „Ich bin von allem, was ich mache, begeistert. Aber mich beschleicht das Gefühl, ich muss mich reduzieren, um eine größere Gewinnspanne zu generieren.“

Als Keramikerin stellt sie Skulpturen und Figuren, filigranes Porzellan, Rustikales aus Raku und Lampen her. Außerdem gibt sie Keramikkurse.

Sie ist auf vielen unterschiedlichen Märkten unterwegs, stellt dafür ein individuelles Sortiment zusammen und hat eine stattliche Anzahl von keramischen Kleinoden dabei, die Marktbesucher oft zum Anlass nehmen, das Gespräch zu Gerti zu suchen. Diese Kleinode sind schnell gekauft. Damit bleibt sie noch einmal mehr in Erinnerung beim Kunden.

„Ich habe immer das gemacht, was mir Spaß macht. Doch die Anerkennung für meine Arbeit, wie sie sich im Umsatz widerspiegelt, ist nicht dabei. Wie kann ich das ändern?“

Arbeitsbeispiel Werde EinzigArtist: Einen Online-Shop einrichten macht viel Arbeit. In der Werkstatt zu arbeiten macht ihr Freude. Wir sehen ihr zu, wie sie eine Skulptur herstellt.
Arbeitsbeispiel Werde EinzigArtist: Beim Onlinekurs hofft Gerti, eine Brücke schlagen zu können zwischen Freude an der Arbeit und den Maßnahmen, die zu mehr Umsatz führen.

Sie war davon angetan, dass es nach unserem Gespräch bald einen Onlinekurs geben sollte mit dem Titel: „Werde EinzigArtist!“ Dieser Onlinekurs hat zum Ziel, sich über die eigene Positionierung im Klaren zu werden.

Für die Positionierung widmen wir uns den Fragen, die helfen, das Alleinstellungsmerkmal herausarbeiten. Es geht um die Einzigartigkeit in den Augen des Kunden.

Du findest das spannend und möchtest mehr über den Onlinekurs Werde EinzigArtist erfahren? Ich bin gern für dich da. Beim Kennenlerngespräch überlegen gemeinsam, wie du erreichen kannst, was dir wichtig ist. Buche einen Termin mit mir:

Als EinzigArtist im Lookbook mit Kunden auf Reisen gehen

Im Onlinekurs stellte sich Gerti der Gruppe mit ihrer Geschichte vor, denn bevor sie zur Keramik kam, war sie in der Tourismusbranche tätig gewesen. So hatte sie bald die Idee geboren, ihre keramischen Werke um die Welt reisen zu lassen – ihre Kunden mit im Gepäck! Beim Durchblättern des Lookbooks stellt sich die Sehnsucht nach den unvergesslichen Momenten im Urlaub ein, die Betrachter automatisch mit den keramischen Objekten verbinden.

Zunächst bietet Fotograf und Gastdozent André Ballin an, sich den eingeschickten Fotos zu widmen und an einigen Beispielen zu zeigen, wie Exponate durch einfache Handgriffe an Glanz und Besonderheit im Bild gewinnen: Links das Original, rechts das von André bearbeitete Bild. Die Vasen rechts sehen heller, klarer und strahlender aus. Die aus dem Porzellan herausgeschälten „Augen“ kommen deutlich besser zur Geltung. Weitere Darstellungen: gelöcherte Lichter von Bettinelli Erdlicht.

Links das Original, rechts das Bild nach seiner Bearbeitung:

Bei der Fotobearbeitung lassen sich die qualitativen Merkmale eines Objekts deutlicher herausarbeiten.

Im Onlinekurs lernt Gerti das Design- und Publishing-Tool Canva kennen, das sie für die Erstellung ihres Lookbooks nutzt. Dort bringt sie die überarbeiteten Bilder zum Einsatz. Das Ergebnis:

Selbstgemachte Kunst verkaufen: Ein schönes Lookbook hat Gerti Bettinelli beim Onlinekurs Werde EinzigArtist hergestellt.
Ein schönes Lookbook hat Gerti beim Onlinekurs Werde EinzigArtist hergestellt.

Der ausführliche Leitfaden: Selbstgemachte Kunst verkaufen – der ultimative Guide zum Thema Einzigartigkeit durch Positionierung

Der Onlinekurs mit Ideen für das Standkonzept

Für die Märkte möchte sie ihr Ausstellungskonzept begutachten lassen und stellt es deshalb unserer Gastdozentin des Onlinekurses Idora Beaumont vor.

Hilda Bettinelli stellt ihr Standkonzept auf Märkten vor. Das wird im Onlinekurs Werde EinzigArtist besprochen. Wir sehen ihren Standaufbau. Der Pavillon ist zu zwei Seiten offen und geht in der Mitte spitz zu. So kommen die Exponate zur Geltung, die besonders viel Aufmerksamkeit erhalten sollen. Beim Onlinekurs stellt sie ein Lookbook her, in dem ihre Exponate zu einer Kundenreise einladen.
Gerti stellt ihr Standkonzept auf Märkten vor, das beim Onlinekurs Werde EinzigArtist besprochen wird.

Der Pavillon ist zu drei Seiten offen und geht in der Mitte spitz zu. So kommen die Exponate zur Geltung, die besonders viel Aufmerksamkeit erhalten sollen. Idora empfiehlt, die Exponate nach Thema, Größe und Farbe zu gruppieren. Ein Etagenkonzept stellt besonders wichtige Stücke heraus, die es verdient haben, am Marktstand wie im Lookbook besonders beschrieben zu werden.

Du möchtest von allem mehr erfahren? Der ausführliche Leitfaden: Selbstgemachte Kunst verkaufen – der ultimative Guide zum Thema Einzigartigkeit durch Positionierung.

Beim Interview blättern wir online im Lookbook

Für das Auge hat Gerti das Lookbook beim Onlinekurs Werde EinzigArtist hergestellt, für die akustische Wahrnehmung findet das Interview auf der Grundlage des Lookbooks statt:

Danke schön für das gelungene Interview, Gerti!

Interviews können ganz schön aufregend sein. Vielleicht gefällt dir das als Vorbereitung dafür? 5 Tipps für ein gelungenes Interview und was wir damit bezwecken. Und darüber hinaus wartet ein Füllhorn voller Ideen, praktischer Umsetzungsangebote im Onlinekurs Werde EinzigArtist mit Lookbook und Interview auf dich. Gemeinsam sprechen wir über dein Thema, das du beherrschst wie keine andere!

Auch interessant: 10 ziemlich beste Autoren für EinzigArtisten

Gerti, wie hat dir der Onlinekurs Werde EinzigArtist gefallen?

Der Kurs war ein Schritt für Schritt Begleitung, bei der intensiven Suche nach der Hauptmotivation und den Grund weshalb ich das „mache, was ich mache“. Die Frage, was mich einzigartig macht, hatte ich mir vorher nie gestellt! Ich habe in erster Linie sehr viel über mich selber gelernt und es hat mir vor allem die Sichtweise meiner Kunden ermöglicht! Ich habe sehr viel Werkzeug bekommen, um mein Kleinunternehmen besser präsentieren zu können, sowohl auf Märkten im direkten Verkauf als auch online.

Wie du zu mehr Bekanntheit und Umsatz kommst

Hast du schon deinen EinzigArtisten gefunden? Oder bist du noch auf der Suche danach? Schreib es mir oder buche einen unverbindlichen Kennenlerntermin mit mir:

Du bist sicher, dass du EinzigArtist werden möchtest? Dann trag dich hier in die Warteliste ein:

Schreibe einen Kommentar